NEIN zur Familieninitiative der CVP

NEIN zur Familieninitiative der CVP

Am 08. März stimmen wir über die Familien-Initiative ab. Sie will Kinder- und Ausbildungszulagen steuerfrei machen. Familien sind die Keimzellen der Gesellschaft. Weniger Familie bedeutet mehr Staat: Werden Kinder nicht mehr in der Familie erzogen und behütet, muss der Staat erziehen und behüten. Dennoch stelle ich mich gegen die CVP-Initiative. Kinderzulagen sind ein Teil des

Die sexuelle Orientierung ist Privatsache

Replik auf den Leserbrief „Ehe – eine natürliche Lebensweise“ (Georg Walter, „Der Rheintaler“, Ausgabe vom 13.01.2015) Herr Walter verdreht in seinem Leserbrief viele Dinge. Er fährt mit grossen Worten auf, wenn er die Ehe als „natürlich“, Homosexualität als „unnatürlich“ bezeichnet; er wagt sich weit aus dem Fenster, wenn er verkündet, es ginge Herrn Fritschi um

Kopftuchverbot: Nein zum populistischen Angriff auf die Grundrechte

Gastkommentar in der „Ostschweiz am Sonntag“ vom 09. November 2014. Kopftuchtragende Mädchen geben immer wieder zu reden. Die Vorstösse im Kanton St. Gallen beschränken sich jeweils nicht nur auf die Forderung nach einem Verbot des Tragens eines Kopftuchs, sondern umfassen jeweils gleich auch noch andere Kleidungsstücke. Die Initianten sind sich durchaus bewusst, dass ein ausschliesslicher

Sinnlose Verbote verbieten!

Erschienen in der „Ostschweiz am Sonntag“ vom 02. März 2014 Eine Studie der EMPA belegt es: Einwegplastik-Säcke sind weniger umweltschädlich als vergleichbare Produkte aus Baumwolle oder Papier. Dennoch werden die „Raschelsäckli“ 2015 aus den Kassenbereichen von Migros, Coop usw. verschwinden. Man könnte nun meinen, sich über eine solche Regelung zu mokieren sei angesichts der politischen