Neuer Geschäftsführer für die St.Galler Freisinnigen

Neuer Geschäftsführer für die St.Galler Freisinnigen

Christoph Graf tritt sein Amt am 1. Januar 2018 an Die Parteileitung der FDP.Die Liberalen des Kantons St.Gallen hat letzten Mittwoch Christoph Graf zum neuen Geschäftsführer und Fraktionssekretär gewählt. Der 27-jährige Rheintaler löst Adrian Schumacher ab, der die FDP nach siebenjähriger Tätigkeit verlässt. Mit Graf erhält die FDP einen Geschäftsführer, der bereits in verschiedenen Funktionen

Zehntausende Arbeitsplätze in Gefahr

Zehntausende Arbeitsplätze in Gefahr

Am 12. Februar 2017 stimmen wir über die Unternehmenssteuerreform III ab. Es handelt sich dabei um eine der wichtigsten wirtschaftspolitischen Vorlagen der letzten Jahre. Bei dieser Reform geht es darum, dass Steuerprivilegien für sogenannte Statusgesellschaften abgeschafft werden. Neu bezahlen alle Unternehmen – ob internationaler Grosskonzern oder ein lokales KMU – gleich hohe Steuern. Endlich werden

Chancengleichheit und maximale Qualität

Chancengleichheit und maximale Qualität

„Die Innerrhoder sind am schlausten.“ So beginnt der Artikel von Marion Loher. Wirklich schlau ist der Artikel aber nicht. Offenbar seien ausschliesslich universitärere Hochschulabschlüsse etwas wert und deren Anzahl damit Richtgrösse für die Qualität eines Bildungssystems. Dabei handelt es sich aber nicht um eine seriöse Betrachtung – sondern schlichtweg um einen tendenziösen Meinungsbeitrag, der mit

Mehr Narrenfreiheit und weniger Staat – auch für Hofläden

Mehr Narrenfreiheit und weniger Staat – auch für Hofläden

„Tafelobst ist Obst, das bei der Abgabe an die Konsumenten sauber und reif, in Form, Farbe und innerer Beschaffenheit normal entwickelt, und frei von Fehlern ist, welche den Konsumwert beeinträchtigen. […] Gemüse muss sauber, unversehrt, sortentypisch, normal entwickelt und erntereif sein. Kartoffeln müssen bei der Abgabe an die Konsumenten sortenrein und möglichst frei von Erdbesatz

Jetzt haben wir eine echte Chance!

Jetzt haben wir eine echte Chance!

Ich selbst habe den Expo-Kredit abgelehnt. Ein so deutliches NEIN hätte ich aber nicht erwartet. Das Volk hat gesprochen und es hat weise entschieden: Wir haben andere Baustellen und abgesehen davon wäre der Nutzen einer Landesaustellung mehr als fraglich gewesen. Zwei Äusserungen im Tagblatt vom 06. Juni haben mich aber irritiert.   Enttäuschung auf der

NEIN zu einer steuergeld- finanzierten Expo

NEIN zu einer steuergeld- finanzierten Expo

(Sowohl die FDP.Die Liberalen als auch die Jungfreisinnigen empfehlen ein JA zum „Kantonsratsbeschluss über einen Sonderkredit zur Finanzierung von Machbarkeitsstudie und Bewerbungsdossier Expo2027“. Der vorliegende Text wiederspiegelt also lediglich die persönliche Meinung des Autors und ist durchaus angriffig und bisweilen polemisch gehalten. Er soll als Denk- und Diskussionsanstoss fungieren. Der Autor freut sich auf vielfältige,

Generationenwechsel bei der FDP Rheintal

Generationenwechsel bei der FDP Rheintal

Die Delegierten der FDP Rheintal trafen sich am Dienstag im Sternen Kriessern zur ordentlichen Delegiertenversammlung. Mit Gabriel Macedo und Christoph Graf wurde die Parteiführung neu bestellt. Den Abschluss des Abends bildete ein Referat von Regierungsratskandidat Marc Mächler. KRIESSERN. Knapp 40 Delegierte der FDP Rheintal trafen sich vergangenen Dienstag im Sternen Kriessern zur ordentlichen Delegiertenversammlung. Nach

Frischer Wind bei den Jungfreisinnigen Rheintal

Frischer Wind bei den Jungfreisinnigen Rheintal

Am Freitag fand bei der CDS AG in Heerbrugg die Mitgliederversammlung der Jungfreisinnigen Rheintal statt. Die Mitglieder wählten den Vorstand neu und konnten auf ein intensives Geschäftsjahr zurückblicken. HEERBRUGG. Im Jahresbericht blickte der Präsident der Jungfreisinnigen Rheintal (JFRH), Egzon Zhuta, auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. Im Zentrum stand der Nationalratswahlkampf mit den beiden Kandidaten Egzon

Ein Gewinn für unsere Regierung

Ein Gewinn für unsere Regierung

Am 24. April findet der zweite Wahlgang der Regierungsratswahlen statt. In den letzten fünf Jahren durfte ich in verschiedenen Gremien mit Marc Mächler zusammenarbeiten. Marc Mächler hat mich dabei in jeder Hinsicht überzeugt. Mächler politisiert seit über 23 Jahren und hat dadurch einen enormen Erfahrungsschatz. Er verfolgt konsequent seine politischen Ziele – ist aber auch

Lockere Stammtischrunde im Restaurant Grüntal

Lockere Stammtischrunde im Restaurant Grüntal

Altstätten. Gestern führte die FDP Altstätten im Restaurant Grüntal eine lockere Stammtischrunde durch. Interessierte hatten die Möglichkeit, persönlich mit dem Altstätter Kantonsratskandidaten Christoph Graf und der Balgacher Kantonsratskandidatin Sarah Peter Vogt in Kontakt zu treten. «Über den ganzen Abend verteilt, waren 12 Personen anwesend – darunter Mitglieder der FDP Altstätten und weitere Interessierte, welche durch

Liberale Kantonal- präsidenten frühmorgens in Altstätten

Liberale Kantonal- präsidenten frühmorgens in Altstätten

Altstätten. FDP-Kantonalpräsident und Regierungsratskandidat Marc Mächler sowie JF-Kantonalpräsident und Kantonsratskandidat Christoph Graf verteilten heute ab 05.45 Uhr am Bahnhof Altstätten Äpfel und Biberli an die Pendlerinnen und Pendler. «Die Aktion ist bei allen sehr gut angekommen: Mehrere Personen fanden es sympathisch, dass wir ihnen am morgen früh persönlich etwas auf den Arbeits- oder Schulweg mitgaben.